Ray Cooper Konzert

..
.

04.09.2022




Ray Cooper
Der Sohn einer schottischen Mutter und eines englischen Vaters begann im Alter von 16 Jahren in verschiedenen Bands zu spielen. Er bewegte sich mit seiner Musik zwischen Rock, Punk, Pop und Weltmusik, arbeitete als Sänger, Bassspieler und Cellist, bis er sich schließlich 1988 Mitglied der Oysterband wurde. Er tourte in 27 Ländern mit der Band und nahm 19 Alben auf. 2012 gewann er mit der Oysterband drei Preise bei den BBC Radio Folk Awards: als beste Gruppe, für das beste Album und den besten traditionellen Titel.

Mit seinem zweiten Soloalbum "Palace Of Tears" verpflichtete sich Ray Cooper endgültig der ehrwürdigen Singer/Songwriter-Tradition, indem er eigene Texte und Kompositionen in den Fokus rückte. Cooper, seit einigen Jahren Wahl-Schwede, schöpft textlich zum Teil aus skandinavischen Quellen und bedient sich Cello, Gitarre, Harmonika, Mandoline und Piano.

Weitere Informationen auf seiner Homepage

Cooper2022_001.JPG


Am Abend des 4. Septembers konnte Pfarrer Worch nicht nur den außergewöhnlichen Musiker Ray Cooper sondern auch etwa 50 KonzertbesucherInnen in der Kirche begrüßen.
Cooper2022_002.JPG


Ray Cooper beherrscht viele verschiedene Instrumente.
Er begann mit dem Cello.

So hört sich das an.

Cooper2022_003.JPG


Er kann aber nicht nur Gitarre spielen und singen ...
Cooper2022_004.JPG


... sondern auch noch (gleichzeitig) Harmonika spielen.

...

Cooper2022_005.JPG


Teilweise wurden seine Songs ...
Cooper2022_006.JPG


... von virtuosem Trommelspiel seines Freundes begleitet.
Cooper2022_008.JPG


Ray Cooper spielt auch Klavier ...
Cooper2022_009.JPG


... und Mandoline

...

Cooper2022_010.JPG


Das Publikum war begeistert!

zur Startseite


[Counter]